Wie man versicherungskonform ist

Einer der wichtigsten Faktoren für die Sicherheit Ihres Zuhauses ist die Einhaltung der Bedingungen Ihrer Versicherungspolice. Eine Hausratversicherung ist eine gute Möglichkeit, Ihre Wertsachen zu schützen, falls das Schlimmste passiert. Was viele jedoch nicht wissen, ist, dass Sie Ihre Versicherung durch ein paar kleine Fehler ungültig machen können, wodurch Sie potenziell gefährdet sind.

Was kann eine Versicherung ungültig machen?

Es gibt einige Möglichkeiten, wie Sie Ihre Hausratversicherung ungültig machen können. Hier sind die 10 häufigsten Situationen, die dazu führen können, dass Sie Ihren Versicherungsschutz verlieren:

Wenn Sie Ihr Haus zu lange unbewohnt lassen

Eine Bedingung in den meisten Versicherungspolicen ist, dass Ihr Versicherungsschutz ungültig wird, wenn das betreffende Haus für durchschnittlich 30 aufeinanderfolgende Tage unbewohnt bleibt; dies wird auch als Leerstands-Ausschlussklausel bezeichnet.

Leere Häuser sind vor allem bei schlechtem Wetter gefährdeter, da Einbrecher eine geringere Chance haben, erwischt zu werden. Dies kann Ihre Chancen erhöhen, ein Ziel zu werden.

Nichtvornahme notwendiger Reparaturen

Wenn Ihr Haus nicht in gutem Zustand ist und Sie notwendige Reparaturen nicht durchgeführt haben, kann dies Auswirkungen auf die Stabilität und Sicherheit haben und Ihre Versicherung ungültig machen.

Als Teil der Bedingungen Ihrer Versicherungspolice müssen Sie Ihr Haus und Grundstück in einem angemessenen Zustand halten, andernfalls könnte untersucht werden, ob der Zustand Ihres Hauses eine Rolle in der Situation gespielt hat, die ein Problem verursacht hat.

Sie informieren Ihren Versicherer nicht über Renovierungsarbeiten

Wenn Sie Renovierungsarbeiten an Ihrem Haus planen, die möglicherweise den Wert Ihres Hauses erhöhen, müssen Sie Ihren Versicherungsanbieter informieren, bevor die Renovierungsarbeiten beginnen, da sich dadurch die Bedingungen Ihrer Versicherung ändern können.

Der Preis Ihrer Police wird von einer Reihe von Faktoren bestimmt, daher müssen Sie mit Ihrer Versicherung sprechen, falls sich dadurch irgendwelche Faktoren in Ihrer Versicherung ändern. Wenn Sie zum Beispiel einen Anbau anbringen, der den Wert Ihres Hauses erhöht, aber sollte etwas mit Ihrem Haus passieren, wäre der Anbau, den Sie gerade gebaut haben, nicht versichert.

Ähnlich verhält es sich, wenn Sie Heimwerkerarbeiten an Ihrem Haus durchführen und diese schief gehen, können Sie möglicherweise keine Ansprüche geltend machen. Viele Versicherungspolicen decken keine Unfallschäden ab. Informieren Sie sich also über Ihre Versicherungsbedingungen, bevor Sie mit den Arbeiten beginnen.

Nicht die richtigen Schlösser haben

Die meisten Versicherungsanbieter verlangen, dass die Schlösser mindestens dem Standard entsprechen. Stellen Sie also sicher, dass die Schlösser dem Standard entsprechen, wenn dies eine Anforderung Ihrer Police ist! Kontaktieren sie den Schlüsseldienst Lichtenrade für mehr Informationen.

Nichtverschließen der Türen und Fenster beim Verlassen des Hauses

Dies ist eine der häufigsten Ursachen für die Ungültigkeit der Police. Auch wenn Sie nur kurz zum Einkaufen gehen, müssen Sie alle Fenster und Türen abschließen. Denn die meisten Versicherungen zahlen nicht, wenn Sie sich nicht gewaltsam Zugang zu Ihrer Wohnung verschafft haben.

Ihrer Versicherung nicht mitteilen, dass Sie ein Zimmer vermieten
Sie müssen Ihre Versicherung über alle Änderungen informieren, die seit dem Abschluss der Police eingetreten sind, dazu gehört auch das Vermieten eines Zimmers. Da das Vermieten eines Zimmers als Risiko angesehen wird, können Sie Ihre Versicherung ungültig machen, wenn Sie sie nicht informieren und einen Anspruch geltend machen wollen.

Zögern, 110 anzurufen

Wenn das Schlimmste passieren sollte, müssen Sie innerhalb von 24 Stunden nach Feststellung des Vorfalls die Polizei verständigen. Je früher, desto besser. Wenn Sie dies nicht tun, kann es als verdächtig behandelt werden und somit Konsequenzen auf Ihren Anspruch und Ihre Police haben.

Ihren Anbieter nicht über einen kleinen Vorfall informieren

Sollte es einen Vorfall geben, aber kein oder nur ein geringer Schaden entstanden sein, müssen Sie Ihre Versicherung informieren. Auch wenn Sie keine Ansprüche geltend machen wollen, müssen Sie sie darüber informieren, falls es in Zukunft relevant sein sollte.

Geschäftliche Nutzung Ihres Hauses

Wenn Sie ein Geschäft in Ihrem Haus betreiben, stellen Sie sicher, dass dies in Ihrer Police eingeschlossen ist, sonst kann es sein, dass ein Anspruch abgelehnt wird, wenn Sie einen Anspruch geltend machen wollen.

Nichtbenutzung Ihrer Einbruchmeldeanlage

Eine Einbruchmeldeanlage ist eines der besten Mittel, um Einbrüche zu verhindern und senkt oft Ihre Versicherungsprämien. Sie müssen jedoch alles tun, um Ihr Haus zu schützen. Wenn Sie also Ihre Alarmanlage nicht einschalten, kann dies im schlimmsten Fall zu Nachteilen führen.

Wie Sie vermeiden, dass Ihre Versicherungspolicen ungültig werden

Lesen Sie das Kleingedruckte
Lesen Sie immer die Bedingungen Ihrer Versicherungspolice und was sie abdeckt oder nicht abdeckt. Wenn Sie sich unsicher sind, fragen Sie immer nach.

Prüfen Sie alle Türen und Fenster
Machen Sie es sich zur Gewohnheit, alle Türen und Fenster zu überprüfen, bevor Sie das Haus verlassen, und notieren Sie auch, ob es sichtbare Schäden gibt.

Lassen Sie keine Ersatzschlüssel herumliegen
Unter Fußmatten, Blumentöpfen und Steinen suchen Einbrecher als erstes. Erwägen Sie, in einen hochwertigen Schlüsselsafe zu investieren oder einen Schlüssel bei einem vertrauenswürdigen Nachbarn oder Familienmitglied zu hinterlegen.

Aktivieren Sie Einbruchmeldeanlagen
Wenn Sie sie haben, nutzen Sie sie. Sie können Ihre beste Verteidigung gegen Bösewichte sein und erhöhen die Sicherheit in Ihrem Haus. Mehr dazu können Sie hier lesen.

Führen Sie ein Inventar Ihrer Gegenstände
Führen Sie eine detaillierte Liste Ihrer Wertsachen, mit Seriennummern, Bildern und Beschreibungen, um sicherzustellen, dass Sie im Schadensfall leicht zeigen können, was fehlt und welchen Wert es hat.